Victoria's Secret:
(Stand: 04. April 2019)
Victoria's Secret ist eine Firma, die Damenunterwäsche und Beauty-Produkte verkauft. Sie ist die erfolgreichste Marke der Limited Brand und hat einen jährlichen Umsatz von 5 Milliarden US-Dollars.

Daten:

Name Victoria's Secret
Gründer Roy Raymond
Gründungsjahr 12. Juni 1977 im Standord Shopping Center,
Palo Alto, California USA
Zentrale Three Limited Parkway, Columbus, Ohio, USA
Schlüsselpersonen - John Mehas (CEO der Victoria's Secret Stores)
- Ed Razek
- Monica Mitro
Modenschau-
Designer
- Sophia Neophitou (seit 2010)
- Todd Thomas (bis 2013)
- Charlotte Stockdale (bis 2010)
Produkte Dessous, Schlafanzüge, Bademode, Parfürms und Beauty-Produkte, Brillen und Schuhbekleidung
Mutterunternehmen L Brands
Website http://www.victoriassecret.com/

Firmengeschichte:

Victoria’s Secret wurde 1977 in San Fransisco, Kalifornien von Roy Raymond gegründet, weil er sich immer recht geniert hatte seiner Frau in einem Laden Dessous zu kaufen. Raymond lieh sich $40,000 von seinen Eltern und nahm zusätzlich einen Bank-Kredit von $40,000 auf, um den ersten Victoria's Secret Store im Stanford Shopping Center zu eröffnen. Die Verkaufsstrategie von Raymond war es, den Männern eine angenehme Atmosphäre zu bieten, wenn sie ihren Frauen Dessous kaufen wollen. Jeder Laden hatte Schaufenster, die aber dahinter den eigentlichen Laden, mit Holzplatten, verdeckten. Jede Filiale stellt die verschiedenen Dessous nur ein Mal aus, so dass man den Angestellten nur die Größe des gewählten Dessousstücks angeben muss, die von den Angestellten im Lager geholt werden. Der Name "Victoria's Secret" war von Queen Victoria vom Vereinigten Königreich als Anlehnung der viktorianischen Ära inspiriert, während das "Secret" das Geheimnis unter den Klamotten darstellen sollte.

Im ersten Jahr machte Raymond einen Gewinn von einer halben Millionen Dollar, und konnte damit die Marke auf vier weitere Geschäfte und einem Bestellkatalog-Service expandieren. Im April 1982 begann Raymond mit dem Versand des 12. Victoria's Secret Katalogs, was in dem Jahr 55% des alljährlichen Gewinns von $7 Millionen ausmachte.

Nach fünf erfolgreichen Verkaufsjahren, verkaufte Raymond 1982 die Rechte an Leslie Wexner, Gründer der Limited Brand, für eine Millionen Dollar.

Vermarktung:

Nationale Expansion:

Die Limited Brand hielt sich an die Verkaufsstrategie Raymonds und eröffnete in den 1980er Amerikaweit weitere Filialen in Shopping Malls.

1985 übernahm Howard Gross die Position des CEO und expandierte die Marke weiterhin. 1986 war Victoria's Secret die einzige Unterwäschen-Kette in den USA.

Von ehemals vier Geschäften, expandierte Victoria's Secret bis 1986 auf 100 Geschäften.

Victoria’s Secret expandierte auf etwa 1000 Filialen und 100 Victoria’s Secret Beauty Stores in den USA, die meistens in Shopping Malls zu finden sind. Die Firma verkauft BHs, Slips, Strumpfwaren, Schönheitsprodukte, Schlafanzüge und vieles mehr. Ihre Kataloge werden pro Jahr 400 Millionen Mal weltweit verschickt, womit sie 4,2 Milliarden $ US-Dollar umsetzen. Wegen Umweltschutzorganisationen, produziert Victoria’s Secret ihre Kataloge seit 2006 mit umweltfreundlichem Papier. Der Katalog wird nun mit 10 Cent recyceltem Papier produziert. Außerdem arbeitete Victoria’s Secret hart an ihr Image, um vulgäre Assoziationen zu vermeiden, die Dessous so mit sich bringen. In den frühen 1990er wurde Victoria’s Secret langsam bekannt, nachdem die Firma anfing Supermodels in ihren Anzeigen und Modenschauen zu engagieren. Obwohl Victoria's Secret bewußt nicht auf Celebrities als Testimonials zurückgreift, gab es in der Vergangenheit einige Ausnahmen an Beispiele wie Ashlee Simpson, Taylor Momsen, Ciara und Melissa Rycroft.


Internationale Expansion:

Die erste Filiale außerhalb der USA wurde in November 2004 im Heathrow Airport, Terminal 5 in Großbritannien eröffnet. 2012 wird die erste britische Aushänge-Filiale in London aufmachen. Weitere britische Filialen sind geplant.

Die ersten kanadischen Filialen wurden in Edmonton (August 2010), Toronto (September 2010) und Calgary (Mai 2011) eröffnet. In Toronto wurden gleich sieben Filialen eröffnet. 2012 wird in Québec die nächste kanadische Filiale eröffnet.

In Kuwait und in Dubai, der Hauptstadt der Vereinten Emiraten, wurden ebenfalls Filiale eröffnet. Diese werden jedoch von der M.H. Alshaya Co. geführt und verkaufen primär Beauty-Produkte und Accessoires.


PINK:

PINK ist die Schwesterlinie zur Hauptlinie von Victoria's Secret. Sie wurde 2004 gegründet und spezialisiert sich auf eine jüngere Kundschaft, und verkauft altersgerechte Unterwäsche, Schlafanzüge, Heimkleidung, Beauty-Produkte und Accessoires. Die PINK-Marke wird mit einem jungen, spielerischen und koketten Image vermarktet. Alessandra Ambrosio war von 2004 bis 2006 Sprecherin der Linie. Danach folgte von 2006 bis 2008 Miranda Kerr, von 2008 bis 2011 Behati Prinsloo, von 2011 bis 2015 Elsa Hosk und von 2015 bis 2017 Rachel Hilbert als Hauptgesichter von PINK. Die aktuellen PINK-Gesichter sind Zuri Tibby (seit Spätsommer 2016) und Grace Elizabeth (Ende 2016). Andere namenhafte Nebensprecherinnen für die Linie sind Jessica Stam, Rosie Huntington-Whiteley, Erin Heatherton, Chanel Iman, Jessica Hart und Candice Swanepoel.

Promotion erfolgen mit Tours durch Universitäten, Zusammenarbeit mit MTV und Medien wie Facebook, MySpace und weiteren ähnlichen Programmen, die auf ein jüngeres Publikum zielen. 2011 gab die Linie bekannt, dass sie eine Partnerschaft mit allen 32 NFL Teams hat und Kleidung mit Logos und Namen der NFL Teams verkaufen wird.

Fashion Show:

Victoria's Secret ist womöglich am Besten für ihre alljährliche Modenschau bekannt, die Ende jeden Jahres stattfindet und in über 100 Ländern ausgestrahlt wird. 1995 fand die erste Victoria's Secret Fashion Show statt. 1999 schrieb die Modenschau Geschichte, als sie als erste Modenschau überhaupt live im Internet und auf dem Time Square zu sehen war. 2001 wurde die Fashion Show zum ersten Mal im Fernseher auf dem Sender ABC gezeigt. Ein Jahr später wechselte die Show zum Sender CBS, die die Show in den Staaten bis heute noch ausstrahlt. Seit 2003 findet die Show zwei Mal am gleichen Tag statt. Die TV-Fassung ist ein Zusammenschnitt beider Aufführungen.

Die Victoria's Secret Fashion Show gehört zu einen der Highlights der Modewelt. Das Live-Publikum besteht größtenteils aus Prominenten. Das Markenzeichen der Modenschau sind die verschiedenen Flügelkreationen, die die Models auf dem Laufsteg tragen. Die ersten Kreationen waren typische Engelsflügeln. Mittlerweile werden die ausgefallensten Ideen umgesetzt, und die Flügeln erinnern nun an Schneeflocken, Vogelflügeln oder vieles mehr.

Zum ausführlichen Artikel→ Victoria's Secret Fashion Show


Angels:

Als die "Victoria's Secret Angels" werden jene Models bezeichnet, die von Victoria's Secret als Sprecherinnen angeheuert werden. Sie promoten die Marke bei TV-Auftritten oder bei Autogramm-Stunden in Victoria's Secret Läden und erscheinen in der Modenschau und Werbung der Marke. 1997 formten Heléna Christensen, Karen Mulder, Stephanie Seymour, Daniela Peštová und Tyra Banks die erste Gruppe der Victoria's Secret Angels. Seither erfuhr die Gruppe wechselnde Besetzung und besteht zur Zeit aus Candice SwanepoelBehati PrinslooLily Aldridge, Romee StrijdTaylor Hill, Elsa HoskLais Ribeiro, Martha Hunt, Stella Maxwell, Jasmine Tookes, Sara Sampaio, Josephine Skriver, Barbara Palvin, Alexina Graham, Leomie Anderson und Grace Elizabeth. 

Der Job als Victoria's Secret Angel ist einer der lukrativsten Verträge im Modelbusiness. Er ist für seinen siebenstelligen Wert bekannt. Er gehört außerdem zu den heute wenigen Modeljobs, die ein Model zum Promi-Status verhelfen kann.

Zum ausführlichen Artikel→ Victoria's Secret Angels

Swimsuit Special:

2015 und 2016 ging ein weiteres Victoria's Secret-Special, neben der alljährlichen Modenschau, über die Mattscheibe. Das Swimsuit Special zeigt Behind-the-Scenes-Aufnahmen für den Bademoden-Katalog von Victoria's Secret. 2016 lief die letzte Ausgabe des Specials auf Sendung, nachdem die Bademoden-Linie von Victoria's Secret eingestellt wurde.